Skip to main content

Archive


Hauterschlaffung

Nachlassen der Elastizität der Haut, u.U. begünstigt durch Verlagerung von Unterhautfettgewebe und Muskelatrophie.

Hämangiome

Hämangiome, auch Blutschwämmchen, sind kleine Blutgefäße der Haut, die erweitert bzw. gewuchert sind. Sie sind angeboren oder entstehen in späteren Lebensjahren und sind gutartig.

Haarzyklus

Anagenphase: In dieser Wachstumsphase bilden sich neue Haarwurzeln, die Produktion eines Haares beginnt. Katagenphase: In dieser Übergangsphase stellt die Matrix ihre Zellproduktion ein und der Haarfollikel verengt sich im unteren Bereich. Das Haar löst sich von der Papille und verkümmert. Der Haarfollikel verkürzt sich. Telogenphase: Das Haar fällt aus. Die Matrix entsteht erneut und beginnt […]

Haarwurzel

Im unteren Bereich der Lederhaut entsteht das Haar an der Haarpapille. Im Bildungsbereich, der Matrix, lagern zahlreiche Melanozyten, die ihre Pigmente an das entstehende Haar abgeben. Die keratinreichen Hornzellen wandern nach oben und bilden dabei den Haarschaft, der sich innerhalb des Follikels zur Hautoberfläche schiebt.