Skip to main content

Archive


Akne tarda

Spät-Akne; diese tritt meistens nicht im T-Bereich des Gesichtes, sondern an den Konturen, Kieferknochen und am Hals auf. Auffällig oft sind von Akne tarda Frauen zwischen 20 bis 50 Jahren betroffen, die in der Pubertät kaum Hautprobleme hatten. Relativ häufig wird Akne tarda durch eine Schwangerschaft ausgelöst. Es kann sich jedoch auch um eine prämenstruelle […]

Akne papulopustulosa

Akne papulo-pustulosa ist eine Kombination aus Pusteln (entzündete Läsionen mit meist eitrigem Infiltrat) und Papeln (kleine, entzündete Knoten). Sie entsteht i.d.R. auf der Grundlage einer Akne comedonica durch Einwirkung von entzündungsauslösenden Akne-Bakterien.

Akne inversa

Dieses schwere Krankheitsbild zeigt sich meistens an Akne-untypischen Stellen. Meist bilden sich unter den Achseln und an den Leisten sehr harte, einschmelzende Infiltrate, die auch auf den Nacken- und Kopfbereich übergreifen können. Übergänge der Entzündungen auf den Genital- und Gesäßbereich sind häufig und können jahrelang anhalten.

Akne comedonica

Akne comedonica, auch Komedonen-Akne, ist i.A. die Anfangsform der Akne. Durch eine Überverhornung der Talgdrüsenausgänge und vermehrten Talgfluss bilden sich sog. Mitesser. Diese können offen und dunkel gefärbt und/oder geschlossenen und hell gefärbt sein. Um die Mitesser herum ist die Haut verdickt.

Akne

Fast 90% der 15- bis 30-Jährigen sind von Akne betroffen. Aber auch speziell bei Erwachsenen nimmt die Spät-Akne (Akne tarda) zu. Generelle Ursachen sind das Zusammentreffen von übermäßiger Talgproduktion, verstärkter Verhornung an den Talgdrüsenausgängen und die Vermehrung von Aknebakterien. Zusätzlich können Substanzen wie Chlor, Brom, Jod, bestimmte Medikamente sowie die in den meisten konventionellen Kosmetika […]