Skip to main content

Cellulite-Behandlung in München mit der Skinetics-Methode

Cellulite ist ein ästhetisches Problem, von dem ca. 90 % aller Frauen ab dem 20. Lebensjahr betroffen sind. Beim Mann tritt Cellulite relativ selten auf.

Cellulite wird auch Orangenhaut genannt und äußert sich durch dellenförmige Einziehungen, die auch als „Matratzenphänomen“ bezeichnet werden.

Cellulite tritt vorwiegend an Po und Oberschenkeln auf. In selteneren Fällen ist Cellulite auch an Bauch, Oberarmen und Brust zu beobachten.

Cellulite-Behandlung in München: Die Skinetics-Methode

Wir bei Skinetics setzen nur Methoden ein, mit denen nachweisliche Erfolge mit überschaubarem Aufwand erzielt werden können. Je nach individuellem Ausprägungsgrad der Cellulite ist möglicherweise eine Kombination von verschiedenen Methoden notwendig.

Neue Anti-Cellulite-Spritze Alidya

Alidya bietet eine völlig neue und revolutionäre Herangehensweise an das Cellulite-Problem.
Die Formulierung wurde basierend auf Forschungen von Prof.Dr. Pasquale Motolese, Universität Ferrara, Italien, entwickelt.
Bei der Behandlung mit Alidya werden toxische Substanzen, die sich im von Cellulite betroffenen Gewebe angesammelt haben, gebunden und entfernt. Das aufgequollene Gewebe wird entwässert, die arterielle Mikrozirkulation wird angeregt und die Bindegewebs-Matrix wird restrukturiert.

Mit Alidya lassen sich, abhängig vom Schweregrad der Cellulite, schon ab 4 Behandlungen sehr gute und dauerhafte Ergebnisse erzielen.

Die Vorteile dieser Methode sind die recht einfache Anwendung mit relativ wenigen Nebenwirkungen, bei sehr guten Ergebnissen.

Es werden mit sehr kurzen Nadeln kleine Wirkstoff-Depots injiziert. Dies ist nur wenig schmerzhaft, die Nebenwirkungen halten sich mit leichten Rötungen und eventuell kleinen Blutergüssen im erträglichen Rahmen.

In ca. 80% der Fälle ist eine alleinige Behandlung mit Alidya ausreichend, um sehr befriedigende Ergebnisse zu erzielen.

Über die Wirksamkeit der Anti-Cellulite-Spritze Alidya wird auch im TV berichtet:

Neue Fett-Weg-Spritze Aqualyx

Die neue Fett-Weg-Spritze Aqualyx wurde, wie die Anti-Cellulite-Spritze Alidya, ebenfalls von Prof. Dr. Motolese entwickelt. Mit ihrer Hilfe kann der fachkundige Behandler nicht nur lokale Fettpolster zum Verschwinden bringen, sondern auch unterstützend, in Kombination mit anderen Methoden, Cellulite sehr wirksam behandeln.

Mit Aqualyx lassen sich nicht nur lokale Fettpolster beseitigen, die neue Fett-Weg-Spritze ist auch bei hartnäckigeren Formen von Cellulite sehr hilfreich, um überschüssige Fettzellen zum Abschmelzen zu bringen. Sie kommt in den Fällen zum Einsatz, bei denen neben der Behandlung mit Alidya, zusätzlich zur Entwässerung, Entgiftung, Durchblutungs- und Lymphflussaktivierung sowie Matrix-Restrukturierung, eine Behandlung des tiefen Fettgewebes notwendig ist.

Physikalische Methoden

Ergänzend zur Behandlung mit Alidya und Aqualyx wenden wir zur Optimierung der Wirkung verschiedene physikalische Methoden an.

Sehr häufig kommt die Unterdruckmassage in Kombination mit Infrarot zum Einsatz. Mit Ihrer Hilfe sind wir in der Lage, im Gewebe gebundenes Wasser zu lösen und somit drainierbar zur machen. Diese Methode hat ebenfalls positiven Einfluss auf den Lymphfluss und die Mikrozirkulation.

Fachlich richtig angewandt, verstärken die physikalischen Methoden die Effektivität der Injektionsmethoden in optimaler Weise.

Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren!

Ablauf einer Cellulite-Behandlung in München bei Skinetics

1. Beratungstermin

Sehr wichtig ist für uns, im Vorfeld der Cellulite-Behandlung in einem separaten Beratungstermin abzuklären, welche Wünsche und Ziele Sie mit der Behandlung verbinden.
Dabei nehmen wir uns sehr viel Zeit dafür, Sie mit Ihren Anliegen und Bedenken zu verstehen, Ihre Fragen abzuklären, sowie Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung aufzuzeigen.
Grundlage dafür ist eine seriöse Analyse des zugrundeliegenden Problems durch einen erfahrenen Behandler mit Sinn und Blick für Ästhetik.
Kurz: Bei uns können Sie sich darauf verlassen, dass Sie in ruhiger und vertrauensvoller Atmosphäre eine kompetente und ehrliche Beratung zur Cellulite-Behandlung erhalten.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

2. Behandlungstermin

Auf Basis des ausführlichen Beratungstermins erfolgt beim Behandlungstermin die Auswahl und Zusammenstellung der individuell geeigneten Methoden und die sorgfältige Durchführung der Cellulite-Behandlung.

Die Methodenwahl ist von verschiedenen individuellen Faktoren, wie z.B. Alter, Ausprägungsgrad der Cellulite, der medizinischen Vorgeschichte und eventuell bereits erfolgten Vorbehandlungen, abhängig.

Nur diese individuelle Methoden-Zusammenstellung garantiert optimale Ergebnisse der Cellulite-Behandlung, in einem möglichst kurzen Zeitrahmen, mit einem für Sie akzeptablen finanziellen Aufwand.

Fazit: Bei Skinetics in München garantieren wir eine ausführliche Analyse, Sinn und Blick für Ästhetik, sowie die kompetente Beherrschung der relevanten Behandlungsmethoden für ein optimales Ergebnis der Cellulite-Behandlung.

Wie entsteht Cellulite?

Es existieren verschiedene Ansätze zur Erklärung der Entstehung von Cellulite.

Eine Erklärung zielt auf die unterschiedliche Anatomie des subkutanen Fettgewebes bei Frauen und Männern. Bei Männern ist die Cutis-Subcutis-Grenzlamelle sehr stark ausgeprägt und die Bindegewebssepten laufen eher parallel zur Hautoberfläche. Dadurch wird das subkutane Fettgewebe eher an Ort und Stelle gehalten und kann sich nicht nach oben vorwölben. Bei Frauen ist die Grenzlamelle im Allgemeinen sehr schwach und die Bindegewebssepten verlaufen eher im rechten Winkel zur Hautoberfläche. Dadurch können sich Unregelmäßigkeiten im Fettgewebe eher nach oben drängen und zeichnen sich so an der Hautoberfläche als die bekannten wellenförmigen Muster ab.

Durch die veränderten Druckverhältnisse in den von Cellulite betroffenen Regionen kommt es zu einer Beeinträchtigung des Wasser- und Fettstoffwechsels und der Mikrozirkulation. Es entstehen Ödeme, der geregelte Abbau von Fett ist behindert, Giftstoffe und Oxidationsprodukte werden schlechter abtransportiert und lagern sich im Gewebe ab.

So hat Prof. Dr. Pasquale Motolese von der Universität Ferrara, Italien, in von Cellulite betroffenem Gewebe vermehrt wasserunlösliche Eisen- und Ferritin-Ablagerungen gefunden, die dort eine toxische und oxidative Wirkung entfalten und dadurch eine der Ursachen für Cellulite sind.

Klicken Sie hier, wenn sie mehr über Cellulite erfahren wollen.

Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren!

Sie haben noch Fragen zur Cellulite-Behandlung in München bei Skinetics? Unterhalb haben wir unsere Antworten auf die häufigsten Fragen übersichtlich für Sie zusammengefasst.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich in einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Häufige Fragen zur Anti-Cellulite-Behandlung in München

In den meisten Fällen ist eine mehrmalige Behandlung mit der neuen Anti-Cellulite-Spritze Alidya ausreichend. Die Injektion einer Ampulle kostet € 95.-. Meistens sind pro Anwendung zwei Ampullen für die Behandlung größerer Körperstellen, wie z.b. die beiden Oberschenkel-Rückseiten, notwendig.

Es können alle Körperregionen behandelt werden, bei denen Cellulite auftritt.

Das Ergebnis ist abhängig vom Ausprägungsgrad der Cellulite. Bei Cellulite mit Grad 1 kann man bereits nach 4 – 5 Behandlungen sehr gute Ergebnisse erzielen. Bei stärkeren Ausprägungen sind entsprechend des individuellen Befundes mehr Behandlungen notwendig.

Bei einer Cellulite-Behandlung in München bei Skinetics kann von einer Haltbarkeit von einem Jahr ausgegangen werden. Es sollte daher einmal jährlich eine Auffrischung-Cellulite-Behandlung durchgeführt werden, um das Ergebnis stabil zu halten.

Im Rahmen der Erstbehandlung sollten mindestens 5 Cellulite-Behandlungen im wöchentlichen Abstand erfolgen.

Eine Cellulite-Behandlung, z.B. der Oberschenkelvorder- oder -Rückseite, dauert zwischen 45-60 Minuten.

Wir bei Skinetics in München gehen bei der Cellulite-Behandlung sehr vorsichtig und behutsam vor. Dennoch ist die Cellulite-Behandlung nicht schmerzfrei, wird jedoch sehr gut toleriert. Durch die Verwendung von sehr feinen und kurzen Nadeln werden lediglich kleine Piekser verursacht.

Bei Schwangerschaft, in der Stillzeit oder bei einer Allergie gegen einen der verwendeten Inhaltsstoffe sollte keine Behandlung durchgeführt werden. Für weitere Informationen nehmen Sie jederzeit Kontakt zu uns auf.

Das Ergebnis einer Cellulite-Behandlung in München sieht absolut natürlich aus, da die Skinetics-Behandlung an den natürlichen Ursachen des Problems ansetzt.

Die Cellulite-Behandlung bei Skinetics in München ist sicher.
Als Nebenwirkungen können vorübergehend leichtes Brennen, leichte Rötungen und kleine blaue Flecke auftreten.

  • Nach der Cellulite-Behandlung in München bei Skinetics sollten für 12 Stunden keine Kosmetika auf die behandelten Stellen aufgetragen werden.
  • Es ist auf weite Kleidung zu achten, die nicht an den behandelten Stellen drückt oder scheuert.
  • Es sollten Sonneneinstrahlung, Sauna und andere Wärmequellen vermieden werden.
  • Während des Behandlungszyklus sollten keine anderen Behandlungen, wie z.B. Kryolipolyse, im therapierten Bereich durchgeführt werden.

Ihre Frage wurde in unseren FAQs nicht beantwortet? In einem persönlichen Beratungsgespräch können wir individuell auf Ihre Anliegen eingehen!

Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Merken

Merken

Merken